SENIOREN

In unserer Gemeinde treffen sich die Seniorinnen und Senioren regelmäßig. Die geselligen Kaffeenachmittage fördern die Begegnung und den gegenseitigen Austausch in der älteren Generation. Gemeindemitglieder und andere Interessierte, die nicht mehr selbstständig zu den Gemeindeveranstaltungen kommen können, werden mit den Gemeindebussen an der Haustür abgeholt und auch wieder zurückgebracht. Zweimal im Jahr findet eine Ausflugsfahrt statt, die zu interessanten Zielen in der näheren Umgebung führt. Auch hierbei wird Rücksicht auf Teilnehmende genommen, die in ihrer Bewegungsfähigkeit eingeschränkt sind.

Darüber hinaus werden aber auch thematische Veranstaltungen – teilweise im Rahmen der Kaffeenachmittage – angeboten, die die Interessenlage und die Bedürfnisse der älteren Generation berücksichtigen (Informationen zu Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung, Sicherheit im Alter, Alternative Gesundheitsvorsorge).

Pfarrstelleninhaber und -inhaberinnnen begleiten zusammen mit Ehrenamtlichenteams die verschiedenen Angebote für die ältere Generation. Das Presbyterium möchte darüber hinaus mittel- bis langfristig eine hauptamtliche qualifizierte Kraft speziell für den Seniorenbereich beschäftigen. Um die Finanzierung dieser Stelle zu ermöglichen und dauerhaft sicherzustellen, hat das Presbyterium im Jahr 2009 die „Stiftung Lebens-Weise“ gegründet.

Seniorennachmittage

Sie finden in der Regel einmal im Monat statt. Nach dem gemeinsamen Kaffeetrinken gibt es immer einen thematischen Teil, mal informativ, mal gesellig, spielerisch oder musikalisch, besinnlich oder anregend. Ein Ehrenamtlichenteam unterstützt die Pfarrer und Pfarrerinnen oder leitet die Nachmittage selbständig. Ein Fahrdienst wird angeboten – Anmeldung wird erbeten.

Bezirk Höhe und Tal
Wo? Hoffnungskirche Pfaffendorfer Höhe, Ellingshohl 85
Wann? Einmal im Monat mittwochs, 15 Uhr
Ansprechpartnerin: Eheleute Brühl über das Gemeindeamt, Tel.- 4040355

Bezirk Nord
Wo? Versöhnungskirche Arenberg, Im Flürchen 16
Wann? in der Regel am zweiten Donnerstag des Monats, 15 Uhr
Ansprechpartnerin: Frau Franz über das Gemeindeamt, Tel. 4040355

Spielenachmittag

Wer das Patiencespiel leid ist und viel lieber mal wieder Canasta oder Rummikub, Mensch ärgere dich nicht oder Halma spielen möchte, ist beim Spielenachmittag genau richtig: alle 14 Tage freitags ab 15 Uhr in der Stommel-Stiftung in Urbar, Bornstraße 26. Parkmöglichkeit vor dem Bürgerhaus. Spiele werden gestellt, können aber auch gern selbst mitgebracht werden.

Ansprechpartnerin ist Sigrid Schmitz, über das Gemeindeamt Tel. 0261/4040355

 

Seniorenausflüge

Dank der Unterstützung durch die Stiftung "Lebens-Weise" finden derzeit jährlich zwei Ganztags- oder Halbtagsausflüge für Senioren statt. Sie werden von Birgit Geißler vorbereitet, organisiert und begleitet. Die Informationen und Einladungen dazu werden allen Gemeindegliedern ab 70 Jahren jeweils rechtzeitig schirftlich zugesandt.

Seniorenfrühstück

Wie viel schöner ist es, nicht allein sondern in netter Gesellschaft zu frühstücken.

Diese Gelegenheit gibt es alle zwei Monate an einem Dienstagvormittag in der Versöhnungskirche Arenberg, Im Flürchen 16. Dann ist der Tisch im Gemeindesaal gedeckt und hält alles bereit, was man sich für ein leckeres Frühstück wünscht. Ein Fahrdienst wird selbstverständlich angeboten. Wir bitten um rechtzeitige telefonische Anmeldung über das Gemeindeamt, Tel. 4040355.

Urlaub ohne Koffer

Dieses Ferienangebot richtet sich in erster Linie an Seniorinnen und Senioren ab 65 Jahren, die sonst vielleicht keine Möglichkeit haben zu verreisen.

Jedes Jahr in der zweiten Septemberwoche wird in die Versöhnungskirche Arenberg eingeladen. Jeder Tag soll ein kleines Urlaubserlebnis sein. Dazu muss kein Koffer gepackt werden und die Teilnehmenden können jede Nacht zu Hause im eigenen Bett schlafen. Gemeinsame Mahlzeiten mit besonderen Akzenten, Ausflüge in die Umgebung und fröhliche Stunden im Gemeindezentrum stehen auf dem Programm – und das alles für einen moderaten Teilnehmerbeitrag.

Durchgeführt wird die Urlaubswoche von einem engagierten Ehrenamtlichenteam in Zusammenarbeit mit Hauptamtlichen. „Urlaub ohne Koffer“ ist eine Idee der Evangelischen Frauenhilfe und findet bei uns seit dem Jahr 2004 statt.

Seniorentanzkreis Hoffnungskirche

Wo? Gemeindesaal der Hoffnungskirche Pfaffendorfer Höhe, Ellingshohl 85
Wann? montags 15 Uhr
Ansprechpartnerin: Ingrid Steinhäuser, Goebensiedlung 20, 56077 Koblenz

Wir sind ein Kreis für alle Menschen, die Freude am Tanz haben.

Seniorenbesuchsdienst im Talbezirk

Die Seniorenarbeit hat in unserer Gemeinde einen hohen Stellenwert. Neben den geselligen und kulturellen Angeboten für Senioren finden auch viele Besuche im häuslichen Rahmen statt. Obwohl wir einen Fahrdienst anbieten, können nicht alle Senioren zu den Angeboten in unser Gemeindezentrum kommen. Darum sind die Hausbesuche doppelt wichtig: Senioren sollen nicht vereinsamen, wenn sie das Haus nicht mehr verlassen können. Und wir als Kirchengemeinde halten den Kontakt aufrecht und lassen die Verbindung auch zu denen nicht abreißen, die unsere Veranstaltungen nicht mehr besuchen können.

Wir freuen uns über Menschen, die bereit sind, in einem überschaubaren Bereich Besuchsdienste zu übernehmen. Das kann ein Besuch zum Geburtstag sein, das kann ein Krankenbesuch sein oder einfach nur eine „Stippvisite“ bei jemandem, der sonst keine oder nur wenige Kontakte außerhalb des Hauses hat. Frauen und Männer in unserer Gemeinde können diesen Dienst gleichermaßen übernehmen. Um diese Aufgabe ausüben zu können, muss man keine besonderen Voraussetzungen erfüllen. Die Freude am Kontakt mit anderen Menschen, das Interesse an ihrem Wohlergehen und die Bereitschaft, als „Kontaktperson“ der Kirchengemeinde tätig zu sein, sind aber sicher wichtig und hilfreich, wenn Sie diese Aufgabe übernehmen wollen. Wir lassen Sie außerdem nicht allein: Regelmäßiger Austausch und gegenseitige Information im Kreis derer, die zum Besuchsdienst gehören, soll für alle eine Hilfe sein.

Ansprechpartner:
Pfarrer Peter Stursberg E-Mail,